Zertifikate/Partner

SCHWANK IT ist zertifizierter Partner namhafter internationaler Hersteller.

Für uns haben Zertifizierungen und Partnerschaften mit möglichst allen renomierten Herstellern einen sehr hohen Stellenwert, denn nur so können wir unseren Kunden die besten Empfehlungen und einen hochwertigen Support garantieren. Im Folgenden finden Sie einige unserer IT Service Partner.

Digium Asterisk


Asterisk ist eine freie Software für Computer aller Art, die Funktionalitäten einer Telefonanlage bietet. Sie unterstützt IP-Telefonie (VoIP) mit unterschiedlichen Protokollen und kann mittels Hardware mit Anschlüssen wie POTS (analoger Telefonanschluss), ISDN-Basisanschluss (BRI) oder -Primärmultiplexanschluss (PRI, E1 oder T1) verbunden werden. Mark Spencer hat Asterisk ursprünglich bei der Firma Digium entwickelt. Mittlerweile haben sich noch weitere Entwickler der Asterisk-Gemeinde angeschlossen und so stammen viele Erweiterungen und Applikationen auch von anderen Entwicklern. Der Name stammt von der Bezeichnung für das Sternsymbol ab. Asterisk wird unter einer dualen Lizenz zur Verfügung gestellt – der GNU General Public License (GPL) als freier Softwarelizenz und einer proprietären Lizenz, die es den Lizenznehmern gestattet, proprietäre, nichtöffentliche Bestandteile auszuliefern.


Digium Asterisk Webseite besuchen

Avira Operations GmbH & Co. KG


Die Avira ist mit rund 100 Millionen Kunden und 500 Mitarbeitern ein weltweit führender Anbieter selbst entwickelter Sicherheitslösungen für den professionellen und privaten Einsatz. Das Unternehmen gehört mit mehr als 25-jähriger Erfahrung zu den Pionieren in diesem Bereich. Neben intelligenten Technologien bietet Avira lösungsorientierte Beratung und individuellen Support durch eigene Experten. Ein signifikanter Sicherheitsbeitrag und ein weiterer zusätzlicher Schutzwall für Unternehmensnetzwerke ist der Schutz von Anwendern durch Avira Free Antivirus. Zu den nationalen und internationalen Kunden zählen namhafte börsennotierte Unternehmen, aber auch Bildungseinrichtungen und öffentliche Auftraggeber. Neben dem Schutz der virtuellen Umgebung kümmert sich Avira durch Fördern der Auerbach Stiftung um mehr Schutz und Sicherheit in der realen Welt. Die Auerbach Stiftung des Firmengründers unterstützt gemeinnützige und soziale Vorhaben sowie Kunst, Kultur und Wissenschaft.


Avira Webseite besuchen

Wortmann AG


Die Wortmann AG ist ein deutscher Computerhersteller mit Sitz in Schnathorst, einem Ortsteil der ostwestfälischen Gemeinde Hüllhorst in Nordrhein-Westfalen. Das Unternehmen stellt Business-PCs und Server her. Daneben vertreibt es Computermonitore, PCs, Server, Notebooks, Tablet-PCs und UTM-Systeme von Securepoint über Fachhändler. Die Produkte werden unter der Eigenmarke Terra geführt. Das nicht an der Börse notierte Unternehmen verfügt über ein Aktienkapital von 3 Mio. EUR. Die Unternehmensgründung erfolgte 1986 durch Siegbert Wortmann als „Wortmann Terra Impex Computer- und Datenverarbeitungs GmbH“. 1996 erreichte das Unternehmen erstmals einen Umsatz von 100 Millionen Euro. Im Jahre 1998 wurde die GmbH in eine AG umgewandelt. Die Aktiengesellschaft ist nicht börsennotiert und an etwa zwanzig weiteren Unternehmen, teilweise mehrheitlich, beteiligt. Mittlerweile gehen, nach eigenen Angaben des Unternehmens, etwa 15 % der eigenen Produkte in den Export. Wortmann ist mittlerweile der größte unabhängige Computerhersteller Europas, nachdem die Maxdata AG 2008 Insolvenz anmelden musste, Siemens aus dem Joint-Venture Fujitsu Siemens Computers ausstieg und Medion Mitte 2011 durch den chinesischen Konkurrenten Lenovo gekauft wurde.


Wortmann AG Webseite besuchen

Synology Inc.


Synology bietet eine wirtschaftliche Möglichkeit die Datenspeicherung zu zentralisieren, die Datensicherung zu vereinfachen, Dateien über verschiedene Plattformen hinweg zu teilen und zu synchronisieren sowie von unterwegs auf Daten zuzugreifen. Die „5 S“ bilden die Säulen von Synologys zentralem Nutzen, der in den Produkten, Funktionen sowie in der Entwicklung umgesetzt wird. Speicher (Effizienter Speicher: Effizient, direkt und ständig erreichbar. / Einheitlicher Speicher: Für alle verfügbar und für alle Zwecke geeignet. / Zugriffsbereiter Speicher: Über verschiedene Kanäle zugänglich.), Synchronisierung (Synchronisierung und Aktualisierung: IT-Geräte-übergreifende Zugriffsmöglichkeiten auf Dateien. / Immer synchronisiert: Kommunikation mit der Familie, mit Freunden, Kollegen und anderen stets auf dem neuesten Stand halten.), Teilen/Share (Daten mit anderen teilen: Mit Freunden und Familie interagieren und kommunizieren. / Daten von einem Ort aus teilen: Dienste an einem Ort konsolidieren, konvergieren und vereinheitlichen. Maximale Ressourcennutzung durch gemeinsame Nutzung zwischen verschiedenen Diensten.), Sicher (Vollkommene Sicherheit: Sicherheitsmaßnahmen einrichten, um potenzielle Gefahren für die Datenintegrität zu verhindern. / Unkomplizierte Sicherheit: Leicht verständliche sowie einfach zu konfigurierende Sicherheitseinstellungen.), Service (Beste Servicequalität: Präziser, professioneller und zeitnaher Kundensupport – jederzeit.)


Synology Webseite besuchen

Gigaset Communications GmbH


Ursprünglich war Gigaset unter dem Namen Arques bzw. Arques Industries eine Beteiligungsgesellschaft. Sie erwarb marode Unternehmen, um sie zu sanieren und über Beteiligungszeiträume von drei bis fünf Jahren zu verkaufen. Nach Kauf der Gigaset Communications beschloss das Unternehmen 2010, das Beteiligungsgeschäft aufzugeben und als Unternehmenszweck die Herstellung und den Vertrieb von Telekommunikationseinrichtungen festzusetzen. Im Zuge dessen wurde die vormalige Arques Industries in Gigaset umbenannt.


Gigaset Webseite besuchen

Acronis Germany GmbH


Acronis Germany wurde 2002 gegründet. Aus der ursprünglichen Software für Festplattenpartitionierung und Bootloader entstanden seitdem die aktuellen Disaster-Recovery- und Data-Protection-Lösungen. Die Produkte werden sowohl von Privatanwendern als auch von kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie internationalen Konzernen – wie der BT Group, Oxford Royal Dutch Shell und Volkswagen – eingesetzt. Die Produkte von Acronis basieren auf patentierten Disk-Imaging- und Bare-Metal-Restore-Technologien. Das Feedback der Anwender hat nach eigenen Angaben relativ starken Einfluss auf die Weiterentwicklung von Produkten. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Bereitstellung von Lösungen, die Daten und Systeme stets verfügbar halten und auch für Laien leicht zu bedienen sind. 2011 brachte das Unternehmen eine Lösung auf den Markt, die Disaster Recovery und Data Protection in einem Produkt vereint. Die Produktpalette umfasst Software für Backup & Deployment, Festplattenverwaltung und Sicherheit für Unternehmen und Privatanwender, sowie Virtualisierungssoftware. Die bekanntesten Programme sind Acronis True Image Home, Acronis Backup & Recovery, sowie Acronis Disk Director.


Acronis Webseite besuchen

Microsoft Corporation


Microsoft ist weltweit führender Hersteller von Standardsoftware, Services und Lösungen. Sie helfen Menschen sowie Unternehmen aller Branchen und Größen ihr Potenzial voll zu entfalten. Sicherheit und Zuverlässigkeit, Innovation und Integration sowie Offenheit und Interoperabilität stehen bei der Entwicklung aller Microsoft-Produkte im Mittelpunkt. Die Microsoft Deutschland GmbH ist die zweitgrößte Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation (Redmond USA). Sie ist in Deutschland für das Marketing der Produkte und die Betreuung von Kunden und Partnern zuständig. Die Microsoft Deutschland GmbH kooperiert dazu mit rund 36.500 lokalen Partnerunternehmen. Neben der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Geschäftsstellen vertreten. Das Advanced Technology Labs Europe (ATLE) in München hat die Forschungsschwerpunkte IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.


Microsoft Webseite besuchen

ESET Deutschland GmbH


Die beiden Programmierer Peter Paško und Miroslav Trnka schrieben ihr erstes Erkennungsprogramm für Computerviren im Jahr 1987. Fünf Jahre später erfolgte zusammen mit Rudolf Hrubý die Gründung der ESET s.r.o. in Bratislava. Die Firmenbezeichnung lehnt sich an den Namen der ägyptischen Göttin Isis an. ESETs erstes Produkt war das Antivirenprogramm NOD für DOS. Im Jahr 1998 kam mit NOD32 v1.0 die erste Version für Microsoft Windows auf den Markt und erhielt im gleichen Jahr eine erste Auszeichnung des britischen Magazins Virus Bulletins. 2007 wurde das Angebot mit der ESET Smart Security um eine komplette Sicherheitssuite mit Antivirus, Antispam, Firewall und einem Diebstahl-Schutz ergänzt. Als europäischer Sicherheitssoftware-Hersteller, mit Niederlassung in Deutschland, bietet ESET allen Nutzern das gesuchte Sicherheitsvertrauen und bestätigt hierdurch nochmals sich an die europäischen und deutschen Datenschutz- und Sicherheitsstandards zu halten. Besonders wenn es um das Thema Daten-und Abhörspionage (NSA & Co.) geht, punktet ESET als unabhängiger Hersteller mit europäischem Firmensitz. Interessenten und Kunden bieten wir kostenfreie Testlizenzen als ESD (Electronic Software Download) an – hierzu genügt eine E-Mail welche Ihre Kontaktdaten sowie Ihre E-Mail Adresse enthält. Sie erhalten kurzfristig eine Lizenz-E-Mail mit allen wichtigen Informationen inklusive der Lizensierungsdaten.


ESET Webseite besuchen

Samsung Electronics GmbH


Die Samsung Group ist der größte südkoreanische Mischkonzern (Jaebeol). Die Samsung-Gruppe beschäftigt 412.000 Menschen und gehört zu den weltweit größten Unternehmen gemessen an Umsatz und Marktstärke. Der Name Samsung bedeutet im Koreanischen „Drei Sterne“ und repräsentiert die drei Söhne des Firmengründers Lee Byung-chull. Präsident des Samsung-Mischkonzerns war Lee Kun-hee, der dritte Sohn des Gründers, der in einem großen Skandal 2008 als Vorsitzender von allen Posten zurückgetreten ist. Seither wird die Samsung-Gruppe von den CEOs der einzelnen Firmen geführt. Flaggschiff der Gruppe ist Samsung Electronics, der größte Fernseher- und Handy-Hersteller der Welt. Mit der 1969 gegründeten Tochter Samsung Electronics nahm Samsung die Fertigung elektrotechnischer Artikel in Angriff, wobei man sich frühzeitig auf Unterhaltungselektronik und Haushaltsgeräte konzentrierte. In den 1980er Jahren war Samsung Electronics zeitweise der weltgrößte Hersteller von tragbaren Fernsehgeräten. Damals begann man auf Betreiben der südkoreanischen Regierung mit der Entwicklung von Halbleitern, speziell Speichermodulen. Weitere Zweige, in denen der Großkonzern tätig ist, sind Maschinenbau, Automobile, Versicherung, Großhandel, Immobilien und Freizeit. Der seinerzeit größte private Fernsehsender Munhwa Broadcasting Corporation (MBC) wurde auf politischen Druck Ende der 1970er Jahre an den Staat abgetreten.


Samsung Webseite besuchen

Kaspersky Labs GmbH


Kaspersky Lab ist ein russisches Softwareunternehmen, das 1997 von Natalja Kasperskaja und Jewgeni Kasperski gegründet wurde. Das auf die Entwicklung von Sicherheitssoftware spezialisierte Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Moskau mit nationalen Vertrieben. Kaspersky Lab wurde durch hohe Erkennungsleistung seiner Virenscanner bekannt und hierfür mehrfach preisgekrönt. Einer Studie der International Data Corporation von 2010 zufolge war Kaspersky Lab der viertgrößte Anbieter von Sicherheitssoftware für Endgeräte weltweit, was den Erlös der verkauften Software betrifft. Die von Kaspersky Lab entwickelten Technologien werden von einigen anderen Unternehmen lizenziert und als Engine (Kerneinheit) in ihren Antivirenprogrammen eingesetzt.


Kaspersky Webseite besuchen

Auerswald GmbH & Co. KG


Auerswald steht für Zuverlässigkeit und Qualität. Das Unternehmen wurde im Jahr 1960 von Harro Auerswald als Zulieferer elektrotechnischer Komponenten gegründet. Nachdem sein Sohn Gerhard im Jahr 1980 die Unternehmensführung übernommen hatte, machte sich das Unternehmen zunehmend mit Consumerelektronik einen Namen. 1986 wurde eine Telefonanlage für Privathaushalte entwickelt, die vier Jahre später für das öffentliche Telefonnetz zugelassen wurde. Ein wichtiger Meilenstein war die Entwicklung der ETS-3216. Sie war die erste Telefonanlage im Markt der kompakten Systeme, die komplett mit einem PC konfiguriert werden konnte. Seinerzeit (1993) noch von vielen Anwendern als Spielerei abgetan, ist dies heute Standard. Mit der schnellen Verbreitung von ISDN-Telefonanschlüssen stieg auch der Bedarf an entsprechenden Telefonanlagen. 1999 wurden die COMmander-Produktfamilie und die passenden Systemtelefone für das Business-Segment vorgestellt. Inzwischen ist Auerswald ein etablierter Hersteller professioneller ITK-Systeme mit einem Marktanteil von ca. 20 % bei kleinen TK-Systemen.


Auerswald Webseite besuchen

Lenovo


Lenovo ist eines der weltweit führenden Computertechnologieunternehmen und produziert innovative PCs und Geräte für mobiles Internet. Aktuell: #286 in der Fortune 500 Liste! und ist der weltgrößte PC-Anbieter sowie der viertgrößte Smartphone-Anbieter. Die Marke Lenovo besteht zwar erst seit 2004, die Unternehmensgeschichte reicht jedoch viel weiter zurück. 1984 wurde mit einem Kapital von 200.000 RMB (25.000 US$) in einem Wachhaus in China die Firma Legend Holdings ins Leben gerufen. 1988 wurde das Unternehmen in Hongkong gegründet. Daraus entstand in der Folgezeit der größte PC-Hersteller Chinas. 2004 änderte Legend Holdings seinen Namen zu Lenovo. 2005 erwarb das Unternehmen die frühere Personal Computer Division (den PC-Geschäftsbereich) von IBM, dem Unternehmen, das 1981 die PC-Branche begründete. Heute ist Lenovo ein Computertechnologieunternehmen mit einem Umsatz von 39 Milliarden US$, über 54.000 Mitarbeitern (einschließlich Joint-Ventures) in mehr als 60 Ländern und Kunden in über 160 Ländern. Große Forschungs- und Entwicklungszentren sind in verschiedenen Ländern angesiedelt.


Lenovo Webseite besuchen

LANCOM Systems GmbH


LANCOM Systems ist einer der führenden deutschen Hersteller zuverlässiger und innovativer Netzwerklösungen für Geschäftskunden und Institutionen. Als Spezialist für Lösungen rund um die hochsichere Standortvernetzung (VPN) von Unternehmen und Behörden sowie drahtlose Netzwerke (Wireless LAN) für öffentliche und unternehmensinterne Anwendungen hat sich LANCOM Systems in den letzten Jahren zu einem Top-Anbieter in Europa entwickelt.


LANCOM Partner Zertifikat anschauen
LANCOM Webseite besuchen

QNAP Systems, Inc


QNAP (Quality Network Appliance Provider) Systems, Inc. ist ein weltweit führender Hersteller von hochleistungsfähigen NAS–Systemen, NVR-Videoüberwachungslösungen und Digital Signage. 2004 gegründet, hat sich QNAP mit Hauptsitz in Taipeh als Anbieter kompletter Netzwerklösungen sowohl im Unternehmensbereich als auch bei privaten Nutzern im internationalen Markt etabliert. Einfache Bedienung, stabiler Betrieb, professionelles Speichermanagement, Multimedia-Anwendungsmöglichkeiten, skalierbare Speichersysteme und absolute Zuverlässigkeit sprechen für sich. QNAP Produkte steigern maßgeblich die betriebliche Effizienz und sind als Allround-Netzwerklösungen äußerst beliebt.


QNAP Webseite besuchen

American Power Conversion


American Power Conversion (APC) ist ein Hersteller von Stromversorgungs- und Kühllösungen. Weiterhin werden auch die für die sichere Energieversorgung benötigten Dienstleistungen angeboten. Dazu gehören auch Geräte für den Heimbereich und für mobile Anwendungen. Der wichtigste Produktbereich von APC sind Unterbrechungsfreie Stromversorgungen (USV), die vor allem für Server oder zur Sicherung von Gebäuden, Tunnels, Kraftwerken, etc. eingesetzt werden. APC wurde 1981 von drei Ingenieuren des MIT-Institutes "Lincoln Labs" gegründet. Anfänglich fokussierten sich die Gründer auf die Erforschung und Entwicklung der Nutzung von Solarenergie. Mit der Reduzierung von Forschungsgeldern orientierte sich APC zur sicheren Energieversorgung um und stellte im Jahr 1984 die erste USV vor. APC erzielte vor dem Verkauf an Schneider Electric einen Umsatz von 1.6 Milliarden USD. Schneider Electric[1] vollendete die APC-Übernahme am 14. Februar 2007. Die Übernahme war am 15. Januar von den APC-Anteilseignern angenommen worden; die Europäische Union stimmte der Übernahme unter der Auflage zu, dass Schneider Electric die MGE USV-Systeme-Aktivitäten unterhalb von 10 kVA abgibt. Der Bereich MGE für Anlagen von unter 10 kVA wurde von Eaton gekauft. Die Übernahme erfolgte Ende Oktober 2007.


APC Webseite besuchen

devolo AG


Seit 2002 entwickelt die devolo AG innovative Powerline- und Datenkommunikations-Produkte für private Kunden und professionelle Anwender. Seit 2009 ist devolo Weltmarktführer im Powerline-Segment und steht im Markt für innovative Premium-Netzwerk-Produkte. Zahlreiche Testsiege und Auszeichnungen durch die Fachpresse sowie über 20 Millionen ausgelieferte dLAN®-Adapter belegen unseren Erfolg. Trotz des Erfolgs und der vielfältigen Herausforderungen in einem dynamischen Marktumfeld ist und bleibt devolo ein Inhaber-geführtes Unternehmen. Weitere Betätigungsbereiche der Firma sind der Verkauf von Powerline-Adaptern im Erstausrüster-Segment sowie Produkte für die Powerline-Kommunikation im Bereich der Energienetze, dem Smart Grid. Darüber hinaus bietet devolo Powerline-Integrationsmodule nach dem GreenPHY-Standard an, die direkt in geeignete Produkte eingebaut werden können.


Devolo Webseite besuchen

Symantec Corporation


Symantec wurde 1982 von visionären Computerspezialisten gegründet. Und so wie sich die Technologie änderte, hat sich auch Symantec gewandelt. Das Angebot von Symantec konzentriert sich auf Sicherheits-, Speicher- und Systemverwaltungslösungen, die Unternehmen und Kunden bei der Absicherung und Verwaltung ihrer Daten unterstützen. In Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen in der ganzen Welt entwickeln mehr als 3500 Symantec-Experten Lösungen, mit denen Privatanwender und Unternehmen die Sicherheit, Verfügbarkeit und Integrität ihrer Daten sicherstellen können. Symantec hat zahlreiche Standardisierungsinitiativen der Branche ins Leben gerufen und steht inzwischen an der Spitze vieler dieser Initiativen. Zudem basieren die meisten Symantec-Produkte auf Standards. SCSI, iSCSI, SNMP, Fibre Channel, HBI-API, Ethernet und SMI-S sind nur einige Beispiele von Standards, die Symantec in seine Produkte integriert.


Symantec Webseite besuchen

AVM Computersysteme Vertriebs GmbH


AVM ist Hersteller von Produkten für den Breitbandanschluss und das intelligente Heimnetz. Mit der FRITZ!-Familie für DSL, Kabel, LTE, WLAN, DECT und Powerline ist AVM in Deutschland und Europa ein führender Hersteller von Breitbandendgeräten und Smart-Home-Produkten. Die FRITZ!Box ist in Deutschland die bekannteste Marke für WLAN-Router. Das 1986 gegründete Berliner Unternehmen setzt seit Beginn auf Eigenentwicklungen für sichere und innovative Produkte am Breitbandanschluss. FRITZ! steht für schnelles Internet, vernetztes Zuhause und komfortable Telefonie. Millionen zufriedener Kunden und Hunderte von Testsiegen bestätigen das Engagement für hochwertige FRITZ!-Produkte und erstklassigen Kundenservice.


AVM Webseite besuchen

VMware Inc.


Im Bereich der Softwareentwicklung erleichtern virtuelle Maschinen den Entwicklungsprozess, da verschiedene Instanzen gleichzeitig parallel laufen können. Damit können verschiedene Entwicklungsstände bequem getestet werden. Durch Snapshots können Wiederanlaufpunkte gesichert werden, zu denen wieder zurückgekehrt werden kann. Die Installationen werden als Image-Dateien abgelegt und können damit über eine Netzwerkanbindung verschiedenen Entwicklern mit gleichem Stand zur Verfügung gestellt werden. Da sich mit VMware-Produkten auch ältere Betriebssysteme in aktuelle Systeme einbinden lassen, kann ältere Software in der Emulation uneingeschränkt genutzt werden, solange keine problematischen Hardwarezugriffe auftreten, wie z. B. in einigen Grafikanwendungen.


VMWare Webseite besuchen

AVAST Software s.r.o.


An seinem 25. Geburtstag hält avast! antivirus einen branchenweiten Rekord und schützt über 200 Millionen PCs, Macs und Android-Geräte weltweit - außerdem ist es auf mehreren großen Softwareportalen das am häufigsten heruntergeladene Produkt. AVAST Software (das Unternehmen) übernimmt die deutsche Firma secure.me und das US-Startup Jumpshot, erhält die tschechische Auszeichnung “Best Employer 2013” in der Kategorie große Firmen und schließt das Jahr als die profitabelste IT-Firma in ihrem Heimatland ab - all dies mit nur 350 Angestellten. Neue Produkte: avast! 2014 Produktreihe mit neuer KI-gesteuerten DynaGen-Technologie; avast! SecureLine VPN (ein virtuelles privates Netzwerk zur Verschlüsselung und Anonymisierung von Webaktivitäten) und avast! GrimeFighter (zur Optimierung/Beschleunigung der PC-Funktionalität).


AVAST Webseite besuchen

ZyXEL Communications Corporation


ZyXEL Communications Corporation ist ein Unternehmen der IT-Branche aus Hsinchu, Taiwan. Das Herstellungsprogramm des Unternehmens umfasst vor allem Geräte zur Vernetzung. In Europa ist es vor allem für seine Router bekannt. Am 16. August 1989 gegründet, gewann das Unternehmen schnell an Bedeutung und gehört heute neben Cisco, AVM und Lancom zu den großen Unternehmen der Branche. Neben dem Hauptsitz in Taiwan unterhält ZyXEL unter anderem Niederlassungen in Dänemark, Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Norwegen, Schweden, USA, Vereinigtes Königreich, der Volksrepublik China, in Ost-Europa und anderen Ländern. ZyXEL beschäftigt weltweit ca. 2.300 Mitarbeiter, wobei etwa 25 Prozent im Bereich Forschung und Entwicklung tätig sind. Darüber hinaus reinvestiert ZyXEL ca. 6 Prozent des Jahresumsatz in diesen Bereich.


ZyXEL Webseite besuchen